zurück zur
HILFE


Datenprüfung

Punktnummern
Aufnahme
Konfiguration
Katasternachweis
Punktlagegenauigkeit
Arten und Ebenen
Teilungsmessung
Objektgeometrie
Objektattribute

Unter dem Menuepunkt Datei > Prüfen steht eine umfangreiche Analyse der Daten zur Verfügung.

Die Ergebnisse werden in der Grafik in Bemerkungsfeldern angezeigt. Dazu ist das Button Bemerkungen und im Optionendialog (Ansicht > Optionen > Sonstiges) die Option Fehlermeldungen anzuschalten.

Die Ergebnisse werden weiterhin in einer Protokolldatei gespeichert. Diese Datei wird bei jedem Prüflauf neu geschrieben.
Der Dateiname des Protokolls wird in der Einstellungsdatei kafplot.properties festgelegt.

 

Punktnummern

Mit der Eindeutigkeit der Ausgabenummer prüft KafPlot, ob neu erzeugte Punktnummern schon im Auftrag vorhanden sind

Um den Nummerierungsbezirk der Ausgabenummer zu prüfen, wird dieser mit den Koordinaten abgeglichen, d.h. es wird geprüft, ob der Punkt mit seinen Koordinaten tatsächlich in dem vereinbarten Nummerierungsbezirk liegt.

Mit diesem Schalter umnummerierte Punktnummer wird vereinbart, ob für die Überprüfung der Punktnummer die Arbeitsnummer oder die zu übergebende endgültige Punktnummer geprüft wird.

Bei der Punktnummernbildung ist der Punktnummernzuschlag für die zu übergebenden Punkte einzustellen

 

Aufnahme

Mit diesem Dialog können Lage- und Höhenaufnahme geprüft werden.

Die einzelnen Optionen erklären sich von selbst.

 

Konfiguration

Für diese Prüfung ist festzulegen, ob Digitalisierungen und Bedingungen als Bestimmungselemente eines Punktes gelten.

Die Prüfung auf Konfigurationsdefekte umfasst Ordinaten mit falschem Vorzeichen, linksseitige und "schleifende" Bogenschnitte.

Des weiteren können nicht berechenbare Punkte gesucht und für diese Mengen erstellt werden.

 

Katasternachweis

KafPlot überprüft die absolut auftretenden Differenzen innerhalb des Katasternachweises.
Die Strecken, Abzissen und Ordinaten, die die Fehlerschranke (0.05 + 0.0003 · s + 0.008 · √s) · 1.5 überschreiten, werden als fehlerhaft markiert. KafPlot überprüft an dieser Stelle auch die Differenzen der Abzissen und Ordinaten zwischen zwei aufeinander folgenden Punkten einer orthogonalen Linie.

Die Fehler werden unabhängig vom Gewichtsansatz festgestellt, die Bewertung obliegt dem Bearbeiter.

folgende Fehlermeldungen sind möglich:

 

Punktlagegenauigkeit

Lagegenauigkeit:

In der VVLiegVerm wird eine zu erreichende Punktgenauigkeit für Neupunkte von 0.03m festgelegt. Für in der Örtlichkeit festgelegten Punkte sollte diese Genauigkeit auch ohne Probleme erreicht werden können.
Problematisch ist die Behandlung von Punkten, die in der Örtlichkeit nicht aufgefunden werden und aufgrund von Berechnungen mittels des Risswerkes koordiniert werden. Die dabei erreichbare Lagegenauigkeit liegt zum Teil erheblich unter der geforderten Schranke.
Die Lagegenauigkeit kann zwar künstlich erhöht werden, in dem beim Suchen der abgesteckte Punkt aufgenommen und als Polaraufnahme in die Berechnung eingeführt wird, dies macht jedoch für die Wertung der Koordinaten keinen Sinn.
Es werden also nur festgelegte Katasterpunkte auf Erreichen der Lagegenauigkeit überprüft.

Folgende Fehlermeldung ist möglich:

Kontrolliertheit:

Es wird kontrolliert, ob ein Neupunkt kontrolliert bestimmt wurde.

Folgende Fehlermeldung ist möglich:

Aufnahmeelemente:

Es wird kontrolliert, ob ein Neupunkt zweimal voneinander unabhängig bestimmt wurde.

Folgende Fehlermeldung ist möglich:

Lageabweichung:

Es werden die Abweichungen der Anschlußpunkte überprüft. Es werden alle beweglichen Anschlußpunkte auf Einhaltung der vorgeschriebenen Schranke von 0.08m überprüft. Sollten AP-Punkte als bewegliche Punkte eingeführt worden sein, wird eine Fehlermeldung ab 0.02m ausgegeben.

Folgende Fehlermeldung ist möglich:

Festpunkte:

Für Festpunkte ist keine Genauigkeitsbetrachtung möglich, sie werden aber auf Verwendung geprüft.

Folgende Fehlermeldung ist möglich:

Lagegenauigkeitsstufe:

Die Katasterämter übernehmen nur noch Punkte mit der Lagegenauigkeitsstufe 2. Es wird die Lagegenauigkeitsstufe aller verwendeten Katasterpunkte auf LGA2 geprüft. AP-Punkte werden auf LGA1 geprüft.

Folgende Fehlermeldung ist möglich:

 

Arten und Ebenen

KafPlot prüft den Zusammenhang zwischen den Arten und Ebenen der Linien und deren Punkte.

Art der Grenzpunkte:

Hier wird kontrolliert, ob Art und Ebene der Linien und Katasterpunkte übereinstimmen.

Folgende Fehlermeldungen sind möglich:

Punkte des Flurstücksumrings:

Es wird kontrolliert, ob die Knickpunkte des Flurstückumrings Grenzpunkte sind.

Folgende Fehlermeldungen sind möglich:

OSKA der Punkte:

Es wird kontrolliert, ob die OSKA der Katasterpunkte mit Art und Ebene übereinstimmt.

Folgende Fehlermeldung ist möglich:

OSKA der Linien:

Es wird kontrolliert, ob mehrfach verwendete Linienverbindungen identisch in Art und Ebene sind.

Folgende Fehlermeldung ist möglich:

 

Teilungsmessung

KafPlot prüft, ob neue Grenzpunkte korrekt in alte Grenzen eingebunden wurden, ob die geforderte Einrechnung durchgeführt wurde, und ob die relevanten Grenzpunkte mit dem Katasternachweis kontrolliert wurden.

folgende Fehlermeldungen sind möglich:

 

Objektgeometrie

Bei der Bearbeitung von großen Projekten (z.B. FALKE) kann die korrekte Bildung der Flurstücksumringe nicht immer gewährleistet werden. Da dies aber Grundlage für eine spätere Objektbildung ist, prüft KafPlot die Flächen auf Fehler.

Umringslinien:

Es besteht die Möglichkeit, Umringe von Fluren aufzustellen. Dabei sollen alle in der Flur liegenden Flurstücke eingeschlossen werden. Wenn dies erfüllt ist, müssen alle Grundstücksgrenzen innerhalb der Flur doppelt vorhanden sein. Jede Grenze, die diese Bedingung nicht erfüllt, wird als fehlerhaft markiert.

folgende Fehlermeldung ist möglich:

Linienlängen:

Hiermit können sehr kurze Linien aufgespürt werden.

folgende Fehlermeldung ist möglich:

Schleife im Umring:

Der Umring eines Flurstücks kann zum Teil sehr verschachtelt sein (z.B. bei Straßenflurstücken). Es wird geprüft, dass der Umring sich nicht selbst schneidet und somit eine Schleife bildet.

folgende Fehlermeldung ist möglich:

Freie Punkte:

Es werden alle Grenzpunkte daraufhin untersucht, ob sie innnerhalb einer Flurstücksfläche liegen. Ist das der Fall, werden sie als fehlerhaft markiert.

folgende Fehlermeldung ist möglich:

Flächensumme:

Auch hier wird die Flur mit den in ihr liegenden Flurstücken abgeglichen. Die Summe der Flurstücksflächen muss gleich der Fläche der Flur sein.

folgende Fehlermeldung ist möglich:

Objektkoordinate:

Es wird geprüft, ob die Objektkoordinate innerhalb des Objektes liegt.

folgende Fehlermeldung ist möglich:

Überbau:

Es wird geprüft, ob Ecken eines Gebäudes über die Grenzen des Flurstückes, auf dem sich die Objektkoordinate des besagten Gebäudes befindet, hinausragen.

folgende Fehlermeldung ist möglich:

Mehrfachflächen:

Zwei in einem Objekt befindliche, aber räumlich getrennte Flächen werden als Fehlermeldung ausgegeben.

folgende Fehlermeldung ist möglich:

Buchflächenvergleich:

Es wird ein Abgleich zwischen der Buchfläche und der aus Koordinaten ermittelten Fläche durchgeführt. Alle ausserhalb der eingestellten Toleranz liegenden Flurstücke werden als Fehlermeldung ausgegeben.

folgende Fehlermeldung ist möglich:

 

Objektattribute

Übereinstimmung ALB:

Die Übereinstimmung der Flurstücke wird mit dem ALB abgeglichen. Treten bei einem Flurstück Abweichungen auf, und ist das Flurstück nicht fortgeführt, wird eine Fehlermeldung ausgegeben.

folgende Fehlermeldungen sind möglich:

Gebäudenutzung als Sollfläche:

Bei der Erstellung der ALK bestand die Forderung, dass für die Nutzung Gebäude- und Freifläche die Flächengrößen aus dem ALB anzuhalten sind. Es wird geprüft, ob bei fortgeführten Flurstücken diese Forderung erfüllt ist.

folgende Fehlermeldung ist möglich:

Flurstücksnutzung:

zulässige Untergruppen:

folgende Fehlermeldung ist möglich:

Flurstückslagebezeichnung:

Es wird geprüft, ob die Lagebezeichnung mit dem Straßenschlüssel übereinstimmt. Voraussetzung hierfür ist, dass die betreffende Straße mit Schlüssel in der strassen.properties enthalten ist.

folgende Fehlermeldung ist möglich:

Gebäudenutzung:

Es wird geprüft, ob die Nutzung des Hauptgebäudes der Nutzung des Flurstücks entspricht, also ob z.B. sich das Einzelhaus mit OSKA 1311 auf der Nutzung mit OSKA 131 befindet.

folgende Fehlermeldung ist möglich:

OSKA für Pseudohausnummern:

Hauptgebäude und Wohngebäude dürfen keine Pseudohausnummer tragen.

folgende Fehlermeldung ist möglich:

Gebäudeschlüssel mit Flurstückslage:

Es wird geprüft, ob das Gebäudekennzeichen mit der Lagebezeichnung des Flurstücks, auf welchem sich die Objektkoordinate des Gebäudes befindet, übereinstimmt.

folgende Fehlermeldung ist möglich:

Straßenland/Marksteinschutzfläche:

Es wird geprüft, ob Flurstücksgrenzen im Straßenland mit OSKA 239 verschlüsselt sind. Alle übrigen Flurstücksgrenzen müssen mit OSKA 233 verschlüsselt sein.
Des weiteren wird anhand der Nutzungsart der Oskaschlüssel der Flurstücke geprüft. Ebenfalls wird die korrekte Verschlüsselung der Marksteinschutzflächen geprüft.

folgende Fehlermeldung ist möglich:

 

 KafPlot-Support (Info, Fragen, Anregungen)


GeoCalc © 2004 JS